Schule für existenzialpsychologische Therapie

Alle meine therapeutischen Fort- und Weiterbildungen basieren auf einer existenziellen Grundausrichtung. Ihre wesentlichen Merkmale sind: Die zentrale Bedeutung einer personalen therapeutischen Beziehung, die Konzentration auf das Hier und Jetzt und die Offenheit für das, was wir gerne ‚philosophische Themen’ nennen.

Dies sind jedoch Themen, die im Grunde jeden Menschen betreffen, etwa: Wie will ich leben? Was sind meine Prioritäten, was ist mir wertvoll? Was will ich eigentlich? Worin finde ich Sinn und Bedeutung? Wie kann ich glücklich werden? Und: Wie kann ich mit der Tatsache des Todes leben?

 

Methodische Besonderheiten des existenzialpsychologischen Therapieansatzes sind: Seine dialektisch, phänomenologisch und hermeneutisch ausgerichtete Methodik, die dialogische Steuerung des therapeutischen Prozesses und die Konzipierung der therapeutischen Veränderung als Entwicklungsprozess.

 

Detaillierte Informationen über das gesamte Fort- und Weiterbildungsangebot zur Existenzialpsychologischen Therapie finden Sie unter www.exist-schule.de